Bürgertreff
Vereine+Parteien
KG Noris Banatoris
Akkordeongruppe
Brünnlasschmarrn
Bürgerverein
Ev. Kirchengemeinde
Frankonia
Geschichts AK
Kath Kirchengemeinde
Kärwaburschen
Parteien
Rabenchor
Schulförderverein
SpVgg
Umweltgruppe
Gebersdorf
Marktplatz
Firmen
Kontakt
Gästebuch
Umfrage
Links
Impressum
Sitemap
News

Gebersdorfer Kärwaboum und Madlä

Wenn in Gebersdorf "Hollywoood" zu Besuch ist, oder "Wetten, dass", wenn zum "internationalen Starexpress" eingeladen wird oder gar zur "Euro-Vision", dann sind die Gebersdorfer Kärwaboum und ihre Madlä nicht weit. Seit 1991 die Miss Gebersdorf gewählt wurde, steht bei den Gebersdorfern der Kärwa-Sonntag rot im Kalender. In dem drückend vollen Zelt geben die Kärwaboum die Ehre.

 

Sie sind leicht zu erkennen: Weißes Hemd und grauer Filzhut mit mehr oder weniger geschmackvollem Geschmück. Und dazu den - zu später Stunde obligatorischen - schrägen Gang. Dabei ist dieser Verein der tragende Balken der Kärwa, schon wenn es darum geht den Baum aufzustellen. Dort zeigt sich schnell, wer es verdient, sich "Gebersdorfer Kärwabou" nennen zu dürfen. Die Tradition der "Kärwaburschen" blickt in Bayern auf eine lange Tradition zurück. Einst, so weiß man, durften Mädchen dort nicht dabei sein. Irgendwann dann doch, aber es durften nur die jungfräulichen sein. Das ist heute alles nicht mehr so.

 

Die "Kärwamadlä" sind heut mittendrin dabei. Zum Umzug durch Gebersdorf oder beim traditionellen "Geldbeutelwaschen" haben sie ihre Kinder an der Hand. Auch sonst muss man sagen , wären die "Boum" ohne ihre "Madlä" oft aufgeschmissen. Das haben die Damen letztes Jahr beim sonntäglichen Abschlussspektakel, bei der "Euro-Vision" bewiesen. Und so mancher würde seinen Weg nach Hause ohne Madlä nicht mehr finden... (Fotos:wjw)

 

Wer mehr wissen will: Auf der Internetseite der "Kärwaboum" finden sich die Infos: www.gebersdorfer-kaerwa.de

 

bürgertreff.gebersdorf@t-online.de